Immer offensichtlicher: Zuwanderer sind extrem teuer und häufig Dschihadisten

Das internationale Institut zur Beobachtung des Islamismus in Europa, das Gatestone-Institut, bringt neue brisante Dokumente, die beweisen: Diese völlig missglückte Zuwanderung hat  auch die Gefahr des islamischen Terrorismus gewaltig vergrößert. „Mehr als 50.000 Dschihadisten leben bereits in Europa“, schreibt das Institut. Und das ist eine unumkehrbare Entwicklung, solange die deutschen rot-rot-grünen Parteien weiterhin alles tun, um Abschiebungen von Salafisten in sichere Heimatländer zu verhindern. Dazu kommt noch: Die unkontrollierte Zuwanderung nach Deutschland kostet schon jetzt […]

Mehr...

Bildungsstand der neuen Zuwanderer viel schlechter als von Politikern und Wirtschaft vorhergesagt

Kürzlich stieg die BILD-Zeitung ganz groß ein: „Die echten Zahlen. So viele Flüchtlinge haben keinen Schulabschluss“ lautete die Schlagzeile – über eine halbe Seite. Für die Antwort gab es auf Seite 3 viel weniger Platz. Und sie fiel nicht erfreulich aus: 59 Prozent der arbeitssuchenden „Flüchtlinge“ haben keinen Schulabschluss, 69 Prozent haben in ihrer Heimat keine richtige Berufsausbildung absolviert, 80 Prozent haben keinen beruflichen Abschluss. Dass diese Menschen die Basis für das „zweite deutsche Wirtschaftswunder“ bilden sollen, […]

Mehr...

Kommentar in „Die Welt“: Übers Mittelmeer kommen zu viele – und die Falschen

Die Zeitung „Die Welt“ ist ja lange Zeit eigentlich die große Unterstützerin von Frau Merkel und ihren Kurs bei der Zuwanderung gewesen. Und hat mit Kritik an der AfD oft nicht gespart. In diesem Schwerpunkt-Artikel aber kommt eine Wende: Der Autor der WELT sagt sie mit großer Entschiedenheit genau das, was die AfD schon seit Jahren sagt und auch in ihr Programm geschrieben hat: Die Zuwanderung muss dringend nach guten Kriterien gesteuert werden. Noch mehr […]

Mehr...

Überhöhte Arbeitslosigkeit von Migranten nimmt immer gefährlichere Formen für die Sozialkassen an

Jeder zweite Arbeitslose in Westdeutschland ist Migrant, schreibt die Zeitung Die Welt. Da ist es kein Wunder, dass das auf diesem Gebiert bekannteste Team von Wirtschaftswissenschaftlern um Professor Raffelhüschen aus Freiburg folgendes errechnet hat: Dass jeder Migrant, der in den letzten 2 Jahren nach Deutschland gekommen ist, den deutschen Steuerzahler eine gewaltige Summe kosten wird. 366.000 € pro Person sind das mindestens für jeden Zuwanderer, der ein Leben lang in Deutschland bleiben will. Und das […]

Mehr...

Bekanntem Ex-SPD-Oberbürgermeister wird AfD-Nähe vorgeworfen. Spricht das nicht eher für die AfD?

Münchens Ex-OB Christian Ude geißelt die Flüchtlingspolitik und konfrontiert das linke Milieu mit Lebenslügen. Schon wird ihm Nähe zur AfD und einem anderen äußerst umstrittenen SPD-Politiker vorgeworfen. Wieder kritisiert ein bedeutender SPD-Politiker – ähnlich Thilo Sarrazin – seine eigene Partei heftig, sobald er aus dem Dienst ausgeschieden ist. Vorher wollte er es nicht wagen, weil ihm der Mut fehlte, den viele AfD-Politiker aufbringen müssen und aufbringen; sie arbeiten trotz Drohungen und Erpressungen von Seiten der […]

Mehr...