Die Ausbeutung Deutschlands in der EU, und wie die Euro- und EU-Regeln dringend geändert werden müssten – Ein Interview mit dem berühmten deutschen Ökonom Prof. Hans-Werner Sinn

 

Die AfD hat in den vergangenen Jahren viele Vorschläge gemacht, wie die unfairen Regeln der EU und des Euro geändert werden müssten, damit Deutschland nicht aufgrund überlasteter Sozialsysteme und drohender Verarmung seiner Steuerzahler, Rentner und Sparer eines Tages der große Verlierer ist. Oder damit es nicht aus dem Euro oder letztlich sogar gar aus der EU ausscheiden müsste, wie dies die Briten getan haben.

Die AfD wurde dafür als EU-Gegner oder gar EU-Hasser diffamiert, obgleich ihre Vorschläge fast identisch sind mit dem, was seit Jahren der unabhängige deutsche EU- und Euro-Kritiker sagt, der übrigens kein AfD-Mitglied ist: Professor Hans-Werner Sinn, der frühere Leiter des bekannten Info-Instituts in München. Jetzt spricht der Klartext im 3Sat-Interview mit dem früheren Intendanten des Südwestdeutschen Rundfunks, Peter Voss.

Dieses YouTube-Video erspart das Lesen seines für Deutschland alarmierenden Buches „Der schwarze Juni“, welches bei Amazon die besten Leser-Bewertungen bekommen hat. Klicken Sie hier:

https://www.youtube.com/watch?v=UMO_Tvs02HE

Posted in Allgemein, Flüchtlingsunterkünfte and tagged , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.