Horrende Kosten für die Zuwanderung auch in Darmstadt – aber wenig Erfolg und wenig Transparenz

Die Stadt Darmstadt hat völlig verspätet einen Asylbericht vorgelegt, der mehr verschweigt, als er zeigt. Besonders bei den Kosten und der Belastung für die Darmstädter Bürger für die Asyl-Zuwanderung wird wenig gesagt. Aber das, was hier fehlt, kann man von den Durchschnitts-Zahlen ableiten, die die AfD-Bundestagsfraktion für ganz Deutschland bei der Bundesregierung erfragt hat.
Heraus kamen dabei unglaubliche Zahlen wie diese: Die laufenden Kosten für jeden einzelnen Asyl-Zuwanderer sind: 2500 € pro Monat. Das entspricht der Steuerbelastung von zwölf deutschen Steuerzahlern mit einem Durchschnitts-Brutto-Einkommen von 3000 €.

Mit ihrer Arbeit können Sie gerade einen einzigen Asylzuwanderer versorgen, weil von diesen die allermeisten jahrelang arbeitslos sind, obwohl jung und arbeitsfähig, aber oft nicht arbeitswillig.

Bei jedem unbegleiteten jugendlichen Asylzuwanderer müssen sogar 24 Steuerzahler ihre gesamte Steuerleistung abgeben. Jeder von diesen Zuwanderern kostet nämlich 60.000 € pro Jahr. Das ist sehr viel mehr, als viele Familienväter für ihre ganze Familie verdienen! Die AfD-Fraktion im Darmstädter Stadtparlament hatte oft in Anträgen und Anfragen darauf hingewiesen, aber die übrigen Parteien wollten davon nichts wissen, wollten Gutmenschen sein in den Augen der Darmstädter Wähler und machten daher die Augen zu vor diesem Problem.

Da bleibt nichts mehr übrig für besonders bedürftige Darmstädter, wie zum Beispiel alleinerziehende Väter und Mütter oder armer Rentnerinnen und Rentner. Sie haben deutlich weniger als die Asyl-Zuwanderer. Wie ungerecht diese Verteilung ist, zeigt eine kurze Rede des zuständigen AfD-Abgeordneten im Deutschen Bundestag.

Die aufgehäuften Verluste aufgrund der ungeplanten Asyl-Zuwanderung in die Sozialsysteme sind unglaublich:

Fast eine HALBE MILLION kostet jeder einzelne Zuwanderer, wenn er nicht in seiner Heimat zurückgeht, sondern ein Leben lang in Deutschland bleibt. Und das sind fast alle, die seit 2015 gekommen sind. Und immer weniger Nettosteuerzahler müssen das erarbeiten.

Die AfD ist leider die einzige Partei, die das nachrechnet und darauf aufmerksam macht. Die Bundesregierung und alle anderen Parteien dagegen versuchen es zu verschleiern.

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.