Lügenpresse, Esken und eine Youtube Empfehlung

Vor einigen Wochen schwappte die Anti-Rassismus Welle aus den USA nach Europa rüber, und die linksgrünen Medien sind da natürlich sofort aufgesprungen. Es gab sogar ein paar Spinner, die der Polizei strukturellen Rassismus unterstellten. Viele Bahnhofsklatscher, Co2 Hüpfer und Gutmenschen mussten dann natürlich auch auf die Strasse um in Coronazeiten demonstrieren zu gehen. Die linksgrüne Politik fand das natürlich gut. Als gestern allerdings viele Menschen gegen die Einschränkungen aufgrund von Corona, Massenmigration, für direkte Demokratie und allgemein gegen die Misstände in Deutschland auf die Strassen gingen, twitterte SPD Vorsitzende Esken: „Tausende #Covidioten feiern sich in #Berlin als „die zweite Welle“, ohne Abstand, ohne Maske. Sie gefährden damit nicht nur unsere Gesundheit, sie gefährden unsere Erfolge gegen die Pandemie und für die Belebung von Wirtschaft, Bildung und Gesellschaft. Unverantwortlich!“.

Zumindest von Wirtschaft hat die gute Frau absolut keine Ahnung, wie der Post auf Twitter von ihr einige Wochen zuvor deutlich zeigt:

„Ich z.B. arbeite im Einzelhandel und finanziere damit einen Teil ihrer Diäten.“

Eskens Antwort: „Und ich zahle daraus nicht nur Steuern, ich kaufe davon auch jeden Tag ein. Wer finanziert jetzt wen?“

Und die Frau soll uns mitregieren? Dann mal gut Nacht, Deutschland.

Da unsere sauteuren Zwangsmedien natürlich nicht die Wahrheit über die Demonstration sagen, hier ein sehr gutes Video – mittendrin statt nur dabei. Der digitale Chronist macht eine sehr gute Arbeit, seinen Kanal zu abonnieren lohnt sich auf jeden Fall.

 

Posted in Allgemein.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.