Wer selbst denkt ist rechts!

Immer wieder ist es interessant, den politischen Newsletter der bekannten Autorin Vera Lengsfeld zu lesen (www.vera-lengsfeld.de). Die frühere DDR-Bürgerrechtlerin war später CDU-Bundestagsabgeordnete, trat dann aus und und schreibt mittlerweile viele Dinge, die auch in der AfD gedacht und geschrieben werden. Sie beobachtet, wie die etablierten Parteien all diejenigen, die nicht dem oberflächlichen Mainstream folgen, sondern sich eigene Gedanken machen, in den letzten Jahren ganz banal und automatisch als rechts oder rechtspopulistisch diffamieren. Der Grund: Diese Parteien wollen keine ihrer durch viele Versprechungen eingesammelten Wählerstimmen abgeben.

Vera Lengsfeld beschreibt diese Diffamierungskampagnen am Beispiel des verstorbenen Professors Rolf Peter Sieferle, der lange Zeit den Grünen nahestand, aber in seinen letzten Jahren mehr und mehr AfD-Positionen vertrat. Zum Beispiel die große Skepsis der AfD gegenüber grenzenloser Einwanderung, die auch Professor Sieferle teilte. Er sagte: „Masseneinwanderung und die Aufrechterhaltung des Sozialstaats schließen sich auf Dauer aus“.

Lesen Sie hier die Gedanken einer außergewöhnlichen Autorin:

http://vera-lengsfeld.de/2017/07/21/wer-selbst-denkt-ist-rechts/

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.