Wie drastisch Zuwanderung das Schul- und Innovationsniveau absenkt – der Fall Frankreich und Deutschland

Frankreichs neuer Präsident Macron will die EU vertiefen – möglichst mit Deutschland, aber nach seiner Facon. Dabei ist Frankreich keineswegs ein Vorbild für Deutschland – eher das Gegenteil. Zum Beispiel bei der Schulbildung:

Frankreich mit seinem besonders hohen Anteil an muslimischen Migranten schneidet bei internationalen Schultests oder beim Innovationsindex besonders schlecht ab. Ähnlich schlecht steht Frankreich bei der Verschuldung pro Kopf da. Für Deutschland dürfte also eine enge Zusammenarbeit mit Frankreich teuer werden: Immer mehr deutsche Subventionen werden nicht nur wie bisher in die südeuropäischen Länder, sondern jetzt auch nach Frankreich abfließen.

Das jedenfalls meint der erfahrene Ökonom und Autor Professor Heinsohn, hier auf dem Blog des Deutschen Arbeitgeberverbands (www.deutscherarbeitgeberverband) ; in dessen Newsletter erscheinen viele interessante, zukunftsorientierte Artikel, die in Ihren kritischen Prognosen manchen Teilen des Wahlprogramms der AfD durchaus ähnlich sind.

Hier der Link zum Artikel von Professor Heinsohn: Frankreichs Bildungsmisere und Verschuldung – ein Aderlass für Deutschland

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.