Die Antifa – Straßenkämpfer gegen die AfD, von links-grünen Parteien und Regierungen geduldet oder unterstützt

Über die linke sogenannte „Antifa“ ist wenig bekannt. Sie macht vor allem Jagd auf Vertreter der AfD. Aber auch auf Gastwirte, die der AfD ein Lokal vermieten, oder sogar auf Polizisten. Auch in Darmstadt treibt die linke „Antifa“ seit langem ihr Unwesen gegen die AfD. Aber leider gilt auch: Kein Staatsanwalt hat sich bisher eingeschaltet. Wieder ist es die mutige Zeitung „Junge Freiheit“, die über solche linken Kampftruppen aufschlussreich berichtet – besser als jede andere […]

Mehr...

Pogrom-Stimmung wird geschürt – Die AfD im Griff der links-grünen Einschüchterungs-Kampagnen

Bis zu 50.000 Menschen werden am Wochenende in Köln den satzungsgemäßen Parteitag, den die AfD laut Parteiengesetz durchführen muss, einschüchtern und bedrohen. SPD, Grüne, Linke, Gewerkschaftsbund und Kirchen rufen dazu auf und machen dabei mit. Sie nutzen für diese Einschüchterung teilweise missbräuchlich fremdes Geld: Steuergelder, mit denen die Parteien finanziert werden; oder Gewerkschaftsgelder, die eigentlich nicht für politische Aktionen verwandt werden dürfen, und Kirchensteuern, die ebenfalls für solche parteipolitischen Zwecke nicht eingesetzt werden sollten. Sie […]

Mehr...

Soll man die EU verlassen, oder nur grundlegend reformieren?

  Der AfD wird von ihren politischen Gegnern und manchen Medien nachgesagt, sie sei grundsätzlich gegen die Europäische Union eingestellt. Das ist meist eine Simplifizierung. Denn die AfD ist lediglich gegen gravierende Missstände in der Europäischen Union und möchte, dass sie durch sinnvolle und faire Reformen abgestellt werden.  Dazu gehört auch die verschwenderische Verteilung deutscher Steuermittel an andere EU-Länder durch die Europäische Kommission. Diese wird meist so dargestellt, als bekäme Deutschland ungefähr so viele Subventions-Milliarden […]

Mehr...

Staatsversagen hoch drei in Nordrhein-Westfalen

Anschlag auf den BVB-Mannschaftsbus in Dortmund. Manche fragen sich da: Wird im Bundesland NRW eigentlich alles für die Sicherheit getan? Dazu ein Beispiel aus der jüngeren Vergangenheit: Das erstaunliche Versagen des NRW-Innenministeriums im Fall des Terroristen Anis Amri –  Innenminister Ralf Jäger (SPD) als Symbol eines wenig vertrauenerweckenden Staates. Hier die Einschätzung eines klarsichtigen Publizisten im Video: Klicken Sie weiter! Nicolaus Fest zu Anis Amri, Jäger, Staatsversagen

Mehr...

Terrorismus-Gefahr und 400 Salafisten in Frankfurt – wie ist das eigentlich in Darmstadt?

Im Darmstädter Stadtparlament wird vieles verhandelt, auch viele Kleinigkeiten. Aber über ein wichtiges Thema, das das Darmstädter Echo für die Stadt Frankfurt bearbeitet hat, ist noch nicht gesprochen worden: die Gefahr von Terrorismus für eine Stadt wie Darmstadt. Wir von der AfD in Darmstadt fragen: Warum eigentlich nicht? Nach Aussagen von Herrn Trusheim geht die Gefährdungsspirale eher nach oben. Hier ein Echo-Interview mit dem Leiter des Staatsschutzes der Stadt Frankfurt über die Gefährdung seiner Stadt: […]

Mehr...