AfD-Direktkandidat Frank Karnbach im Gespräch mit dem Darmstädter Echo

Bescheiden und kompetent – so wirkt Frank Karnbach im Gespräch – auch in diesem Echo-Artikel über ihn, seine Vorlieben und Gründe, für die AfD zu kandidieren. Eine Persönlichkeit mit langer politischer Erfahrung, anspruchsvollem Beruf außerhalb der Politik, und mit internationaler Bildung und Orientierung. Ein Mann mit einer ausländischen Frau und ein verantwortungsbewusster Familienvater. Solche Lebenserfahrungen brachten ihn dazu, für die AfD zu kandidieren. Karnbach ist ganz und gar nicht der Typ, der den Vorurteilen entspricht […]

Mehr...

Neue Lösungen für die Politik verständlich und konstruktiv erläutert: Alice Weidel im Interview

Dr. Alice Weidel im ausführlichen Interview des Senders Phoenix. Trotz vieler sehr kritischer Fragen von Seiten der Journalisten: Hier kann man in ruhiger Diskussion sehen, welche politischen Alternativen die AfD im Vergleich zu den anderen Parteien anbietet und was sie besser machen will. Frau Weidel erklärt als Ökonomin nicht nur die großen wirtschaftlichen Probleme in einfacher Weise, sondern erläutert gelassen und kompetent einen großen Teil des Programms der AfD; insbesondere das große Problem zusätzlicher Zuwanderung […]

Mehr...

Zum Verbot der linksextremen Website „linksunten.indymedia“ – ein Kommentar der FAZ

Stimmen der Linkspartei und der Grünen fordern ja, dass man die linksextreme Website linksunten.indymedia wieder öffnen solle. Und das, obgleich diese jahrelang zur Gewalt gegen die Polizei, die AfD und viele andere, die nicht links sind, aufgerufen hat. Hier ein klärender Kommentar der FAZ: Das Verbot der Internetseite „linksunten.indymedia“ sichere die Freiheit der Friedfertigen und Schwachen. Das gilt auch für die AfD in Darmstadt, die immer friedfertig war. Kommentar zum Verbot von linksextremer Website

Mehr...

Ist die AfD rechtspopulistisch oder eher fortschrittlich-konservativ? Meinungen von CDU-Bosbach und anderen

Immer wieder wird der AfD pauschal Rassismus, Ausländerfeindlichkeit, Homophobie und Islam-Feindlichkeit vorgeworfen. Ein Journalist schreibt dann gern vom anderen ab, statt das Parteiprogramm zu lesen; oder statt die AfD-Vertreter mal zu interviewen oder auch nur persönlich kennenlernen zu wollen. Und Politiker der Altparteien, die für manches Politikversagen verantwortlich sind, möchten sowieso die AfD als lästige Konkurrenz so klein wie möglich machen. Es geht aber auch anders: Menschen wie der erfahrene CDU-Politiker Wolfgang Bosbach und der […]

Mehr...

Hart, aber fair? – Wie unfair der linke WDR die AfD behandelt.

Seit langem gilt der WDR unter Kennern als hart-linker Sender, der fest in der Hand von Rot-Rot-Grün ist. Journalisten werden dort dafür belohnt, wenn sie die Inhalte des AfD-Programms  entweder verschweigen;  oder – da das jetzt nicht mehr geht – die AfD jedenfalls  schlecht aussehen lassen. Das beschreibt auch Wolfgang Hübner – selbst langjähriger Journalist und Kenner der öffentlich-rechtlichen Sender. Er war bis vor kurzem auch langjähriger Vorsitzender der Partei Bürger für Frankfurt und kennt […]

Mehr...